Psychotherapie

Was mache ich in einer Psychotherapie?

 

In einer Psychotherapie werden Krisen - belastende Lebenssituationen und Störungen behandelt, die Sie krank machen können:

Beziehungskrisen, Ablösungs-, Verlust-, Trennungsproblematiken, Depressionen - Burnout (Erschöpfungsdepression) , Ängste (Schulängste, Phobien etc.), Lernstörungen, Panikattacken, Persönlichkeitsstörungen, psychosomatische Beschwerden, Zwänge, Ess-, Sexualstörungen, Traumata oder Suchterkrankungen.

 

Dabei ist es meine Aufgabe, gemeinsam mit Ihnen, Ihr Leben wieder lebenswerter zu machen.

 

 

Psychotherapie ist ein Weg zur inneren Gesundung. Er eröffnet einen tieferen Zugang zu sich selbst und zu seinen Mitmenschen. 

Der eigene Handlungsspielraum und die Beziehungsfähigkeit nehmen zu.

Sinnbildlich gesprochen stabilisiert sich mein Inneres, und so manch verschlossene oder nur schwer zugängliche Gefühls-Räume, werden allmählich von Licht - Wärme und Sinn erfüllt.

 

Viele Menschen mögen vielleicht sagen, hoffentlich brauche ich nie eine Therapie ... Wer sich darauf einläßt, wird bald bemerken, welchen Wert eine solche Begleitung hat und wie damit die eigene Selbstsicherheit und Orientierung im Leben wächst.

 

Für weitere Therapiemöglichkeiten sprechen Sie mich bitte an: Kontakt

 

Ich begleite Sie dabei, alte Muster zu durchbrechen und neue Wege zu beschreiten.

 

Selbstverständlich biete ich Ihnen Einzel- sowie auch Paartherapien an.